Ghost of Tsushima Director’s Cut erscheint am 20. August für PS4 und PS5

Ghost of Tsushima Directors Cut erscheint am 20 August fur PS4 und 0fcxAHK 1 1

Ghost of Tsushima Director’s Cut ist endlich bestätigt und wird am 20. August 2021 für PS4 und PS5 erscheinen.

Der Hinweis auf die Director’s-Cut-Version für den hochgelobten Action-Titel von Sucker Punch kam nach der Veröffentlichung des ESRB-Ratings für das Spiel. Jetzt bestätigt PlayStation diese Vermutung offiziell mit einem Blog, in dem es heißt, dass man sich auf die baldige Veröffentlichung der neuen Version freuen darf. Damit einher geht auch ein kurzer Ankündigungstrailer, der die kommenden Inhalte in bewegten Bildern vorstellt.

Neuer Bereich

Einer der interessanten Teile der Ankündigung ist die erweiterte Welt des Spiels in Form der Insel Iki. Historisch gesehen ist dies die Nachbarinsel von Tsushima, was dem Spiel ein weiteres Stück echter Geschichte verleiht.

Mehr als nur ein neuer Ort, den es zu erkunden gilt, wird im Blog auch von massiven inhaltlichen Ergänzungen berichtet. Insbesondere neue Ausrüstung zum Sammeln, Pferde zum Reiten, Minispiele zum Abschließen, Techniken zum Meistern, neue Gegnertypen, etc. Folglich wird die neue Karte auch frische Trophäen für Komplettierer zum Freischalten bieten.

PS5-Erweiterungen

Da das Spiel auch auf der PS5 erscheint, werden auch gewisse Erwartungen geweckt. In erster Linie eine bessere Gesamtleistung als bei den ursprünglichen PS4-Versionen. Das bedeutete massive Verbesserungen der Ladezeiten bei gleichzeitig stabiler Framerate und nativer Unterstützung für 4K-Display-Auflösung. Hinzu kommt ein einzigartiges Erlebnis durch den DualSense-Controller selbst, der über ein ansprechendes haptisches Feedback und adaptive Trigger verfügt.

READ:  G-Dragon, BLACKPINK Jennie Dating Gerüchte: Fans verteidigen Big Bang Mitglied über Liking Shipping Video

Aber das sind nicht die einzigen neuen coolen Dinge, die auf der Current-Gen-Konsole zu erwarten sind. Eine weitere coole Sache ist die Fähigkeit zur Lippensynchronisation, wenn das Spiel mit japanischer Sprachausgabe läuft. Das steht im Gegensatz zum PS4-Launch, der ohne ein solches Feature auskommen wird.

Multiplayer-Updates.

Das alles deutet auf die kommende Einzelspieler-Kampagne der neuen Version hin. Aber es ist auch erwähnenswert, dass das Spiel seinen eigenen Multiplayer-Aspekt hat, den Legenden-Modus. Auch dieser erhält in der Director’s Cut Edition ein Update. Um welche Änderungen es sich dabei handelt, bleibt im Moment noch unklar, der Entwickler verspricht aber, diese bald zu verraten.

Nahtlose Übergänge

Wer von der PS4- auf die PS5-Version des Spiels umsteigt, muss sich keine Sorgen machen, bei Null anzufangen. Als Teil des Upgrade-Prozesses können die Spieler dort weitermachen, wo sie auf der PS4 aufgehört haben. Diejenigen, die ein neues Spiel beginnen, können jedoch erwarten, dass sie ab Akt 2 auf die erweiterten Inhalte des Spiels treffen. Genauer gesagt, nach der Rückkehr aus der Toyotama-Region.

Update zum Original

Besitzer des Originals von Ghost of Tsushima werden mit dem Update aber nicht komplett außen vor gelassen. Sucker Punch rollt ein Update aus, das bestehenden Spielern ein alternatives Steuerungsschema und eine Lock-On-Funktion während des Kampfes bietet.

Bild verwendet mit freundlicher Genehmigung von PlayStation/YouTube Screenshot