Queer-Darstellungen in Videospielen haben der Community zu viel Respekt verholfen

QueerDarstellungen in Videospielen haben der Community zu viel Wgv5Gqe 1 1

Die Queer-Darstellung in Videospielen hat für die Community einen langen Weg zurückgelegt, was den Respekt angeht.

Videospiele waren schon immer vielfältig, was die Darstellung von Charakteren und die Bevorzugung ihrer Sexualität in Bezug auf die queere Community angeht.

In Videospielen haben wir oft gesehen, wie das Gameplay jeden einzelnen Charakter und seine Wahl der sexuellen Präferenz respektiert hat.

Das letzte Spiel, das in der Darstellung erfolgreich war, war ein asexueller Charakter in Backstage, der die Fans wegen unangemessener Gesten, die die Entscheidungen des Charakters nicht verdeutlichten, in Rage brachte.

Und dann gab es noch eine Serie, die eine Nebengeschichte mit einem asexuellen Charakter verkündete und die mit Hilfe des Xbox Game Pass erhältlich war.

Wie hat sich die Videospielgemeinde Respekt verschafft?

Es ist ein großer Respekt für die Queer-Community, und jetzt, wo der Pride-Monat vorbei ist, haben viele Aktivisten gesagt, dass die generelle Repräsentation der Community auf der Plattform ein großer Wurf zum Besten gewesen ist.

Viele junge Zuschauer verstehen aktiv die Bedeutung und die Wichtigkeit jeder Sexualität, anstatt unwissend zu sein. Wenn es so weitergeht, werden Videospiele ein besseres Beispiel sein, um Schülern und Kindern zu helfen, die Bedeutung der sozialen Repräsentation von verschiedenen Dimensionen zu verstehen.

Geschichten dieser Art in der Darstellung von Videospielen haben vielen Menschen geholfen, mehr über die Menschen in der Gemeinschaft zu lernen als diejenigen, die keine klare Vorstellung hatten. Da das Videospiel ein breites Medium ist und eine große Masse erreichen kann, ist es einfacher, die Form des Publikums auf diese Weise anhand von Spielen darzustellen.

READ:  BSNES-Emulator-Mitentwickler Near angeblich durch offensichtlichen Selbstmord gestorben

Life Is Strange ist zum Beispiel ein solches Videospiel, das sich auf die bisexuelle Gemeinschaft konzentriert hat, und das war ein Wunder für viele Fans und gleichgesinnte Spieler, wo Sam und Max eine Chance bekommen, für immer zusammen zu bleiben.

Videospiel schafft einen sicheren Raum für Gleichgesinnte

Die Umgebung, in der diese Videos angesiedelt sind, hat einen sicheren Raum geschaffen, in dem die Menschen frei umherstreifen und die verschiedenen Möglichkeiten erkunden können, die sich ihnen bieten, ohne mit negativen Konsequenzen konfrontiert zu werden – genau wie in der realen Welt.

Auch die meisten der Schauspieler und Schauspielerinnen beteiligen sich aktiv an der Promotion der Spiele, weil sie glauben, dass das Team eine größere Rolle spielt und vor allem für die Geschichten, die auf verschiedenen Plattformen geteilt werden,

In dieser Hinsicht geben Videospiele den Menschen eine Chance, ihre Entscheidungen in der Bequemlichkeit ihres eigenen Zuhauses zu erforschen, ohne an das Urteil von irgendjemandem zu denken.