Was ist mit Ken Starr los? Der Mann, der Bill Clintons Beziehung zu Monica Lewinsky untersuchte, stirbt mit 76 Jahren

Was ist mit Ken Starr los Der Mann der Bill Clintons Beziehung zu vTRcwVtJ4 1 1

Wichtigste Erkenntnisse
Wie viel Geld hat Kenneth Starr verdient?
Lange Karriere als Jurist
Ken Starr, der Ankläger der Clinton-Whitewater-Untersuchung

Der amerikanische Rechtsanwalt und Richter Kenneth Winston Starr (21. Juli 1946 – 13. September 2022) verfasste den Starr-Bericht, der zur Amtsenthebung Bill Clintons führte. Von 1994 bis 1998 leitete er eine Untersuchung gegen Beamte der Clinton-Regierung, die als Whitewater-Skandal bekannt wurde. Zuvor war Starr von 1983 bis 1989 als Bundesberufungsrichter am U.S. Court of Appeals for the District of Columbia Circuit der Regierung George H. W. Bush und von 1989 bis 1993 als Generalstaatsanwalt der Vereinigten Staaten tätig.

Als Starr unter Bill Clinton als Präsident der Vereinigten Staaten als unabhängiger Rechtsberater fungierte, erregte er die meiste öffentliche Aufmerksamkeit. Starr wurde zunächst ausgewählt, um Clintons Whitewater-Immobilieninvestitionen und den Selbstmord des stellvertretenden Beraters im Weißen Haus, Vince Foster, zu untersuchen. Später weitete das mit der Durchsetzung des Ethics in Government Act beauftragte Dreiergremium die Untersuchung auf einen möglichen Meineid im Zusammenhang mit Clintons Beziehung zu Monica Lewinsky aus. Nach mehr als vier Jahren der Untersuchung veröffentlichte Starr den Starr-Bericht, in dem behauptet wurde, dass Clinton unter Eid über die Art der Beziehung gelogen hatte. Diese Anschuldigung führte zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen Clinton und zu einem fünfjährigen Entzug seiner Anwaltslizenz.

Wie viel Geld hat Kenneth Starr verdient?

Was ist falsch an Ken Starr rDeCS4 2 4

Der amerikanische Anwalt, Bildungsleiter und ehemalige Bundesrichter Kenneth Starr besaß zum Zeitpunkt seines Todes ein Vermögen von 2 Millionen Dollar. Am 13. September 2022 verstarb Ken Starr im Alter von 76 Jahren an den Komplikationen einer Operation.

Ken Starr, der 1946 in Vernon, Texas, geboren wurde, besuchte die Harding University, bevor er an die George Washington University wechselte. An der Duke University erwarb er einen Abschluss in Jura und an der Brown University einen Master-Abschluss in Pädagogik. Aufgrund seiner Schuppenflechte konnte Starr nicht am Vietnamkrieg teilnehmen und arbeitete stattdessen als Rechtsreferent, bevor er Anfang der 1980er Jahre Berater des Generalstaatsanwalts der Vereinigten Staaten wurde.

READ:  Control Z Staffel 3: Erscheinungsdatum, Besetzung, Handlung und alles andere

Read More: Was ist mit Tyler James Williams los? Was Tyler James Williams zu Abbott Elementary lockte, nachdem er jahrelang Sitcoms gemieden hatte

Lange Karriere im Recht

Was ist falsch an Ken Starr RToL9Kig 3 5

Starr, der am 21. Juli 1946 in Vernon, Texas, geboren wurde, besuchte zunächst die Harding University in Searcy, Arkansas, bevor er an die George Washington University wechselte, wo er 1968 einen Bachelor-Abschluss in Geschichte erwarb. Er erwarb 1969 einen Master in Politikwissenschaften an der Brown University und 1973 einen Abschluss in Jura an der Duke University Law School. Nach seinem Abschluss arbeitete Starr als Rechtsreferent für den Obersten Richter Warren E. Burger und den Richter des Fünften Bezirks, David W. Dyer, bevor er in die Kanzlei Gibson Dunn & Crutcher in Los Angeles eintrat.

Er arbeitete im Übergangsteam von Präsident Ronald Reagan, bevor er 1981 als Berater von William French Smith angestellt wurde. 1983 ernannte ihn Reagan zum Bundesrichter am US-Bundesberufungsgericht für den District of Columbia, und der Senat bestätigte seine Ernennung. Nach seiner Tätigkeit als Bundesrichter wurde er 1989 von Präsident George H.W. Bush zum US-Generalstaatsanwalt ernannt. Während dieser Zeit vertrat er nach Angaben des Justizministeriums 25 Fälle vor dem Obersten Gerichtshof. 1993 kehrte er in die Privatwirtschaft zurück und begann in Chicago für Kirkland & Ellis zu arbeiten.

Mehr lesen: Was ist mit Breaking Benjamin los? Er hatte das Wernicke-Korsakoff-Syndrom als Folge seiner früheren Saufgelage.

Ken hat unser Land geliebt und ihm mit Leidenschaft und Auszeichnung gedient, sagte der Oberste Richter des Supreme Court, John Roberts, am Dienstag. Roberts diente als Stellvertreter von Smith, als dieser Generalstaatsanwalt war und unter Starrs Aufsicht in Smiths Stab. In der Anwaltschaft, im Staatsdienst und in der Gesellschaft habe er ein vorbildliches Beispiel gegeben.

In der Rechtssache McConnell v. FEC beschrieb der Führer der Minderheit im Senat, Mitch McConnell, Starr als einen hervorragenden Anwalt, eine erstaunliche Führungspersönlichkeit und einen loyalen Bürger.

READ:  Wie alt ist Hoda Kotb? Alter, Beziehung, Vermögenswert, Ehemann und vieles mehr

Der Republikaner aus Kentucky schrieb: Ken hat seine erstaunliche Energie und seinen Intellekt in die Förderung der Gerechtigkeit, in die Verteidigung der Verfassung und in die Bewahrung der Rechtsstaatlichkeit gesteckt, und zwar durch seinen glanzvollen Dienst am D.C. Circuit, als Solicitor General, als unabhängiger Anwalt und darüber hinaus.

Ken Starr, der Ankläger der Clinton-Whitewater-Untersuchung

Was ist falsch an Ken Starr Nw7emHQ 4 6

Am bekanntesten ist er jedoch für die Leitung von Whitewater, einer breit angelegten Untersuchung, die als Untersuchung von Immobilientransaktionen der damaligen ersten Familie, Hillary und Bill Clinton, begann, sich aber schnell auf eine Reihe anderer Themen ausweitete, einschließlich des berüchtigten Sexskandals um Monica Lewinsky. Lewinskys Beteiligung an diesem Vorfall betraf die außereheliche Beziehung des Präsidenten, die begann, als sie eine 24-jährige Praktikantin im Weißen Haus war.

Das Repräsentantenhaus erhob Anklage gegen Clinton wegen des Vorwurfs des Meineids und der Behinderung der Justiz im Zusammenhang mit dem Vorfall, nachdem er die Beziehung fälschlicherweise abgestritten hatte. Später wurde Clinton vom Senat von allen Vorwürfen freigesprochen. Ein fehlgeschlagenes Immobiliengeschäft in Arkansas, das die Clintons und ihre Partner Jahre vor der Wahl Bill Clintons zum Präsidenten betrieben, führte 1994 zur Ernennung von Starr als unabhängigem Berater zur Untersuchung von Whitewater.

Read More: What Is Wrong with Brendan Fraser? Was er jetzt im Jahr 2022 macht

Auch der Tod von Vince Foster, der Verdacht erregte und zu Verschwörungen Anlass gab, aber letztlich als Selbstmord eingestuft wurde, war Gegenstand von Starrs gründlicher Untersuchung. Mehrere an der Whitewater-Kontroverse Beteiligte wurden im Zuge der Ermittlungen für schuldig befunden, aber die Clintons selbst wurden nie vor Gericht gestellt.

Berichten zufolge arbeitete Starr mit dem Verteidigungsteam zusammen, um eine Einigung zu erzielen, die Jeffrey Epstein, einen reichen Sexualstraftäter und mutmaßlichen Sexualhändler, vor einer bedeutenden bundesstaatlichen Anklage bewahrte. Diese Vereinbarung über den Verzicht auf Strafverfolgung wurde von Gegnern als Schnäppchen verspottet. Einen Monat, nachdem er festgenommen und beschuldigt wurde, zahlreiche minderjährige Mädchen in New York belästigt zu haben, beging Epstein 2019 Selbstmord.