ZZ Top-Bassist Dusty Hill mit 72 Jahren gestorben

ZZ TopBassist Dusty Hill mit 72 Jahren gestorbenJ7iMO7v 1

Der ZZ Top-Bassist Dusty Hill ist im Alter von 72 Jahren gestorben.

Der Musiker war bekannt für seinen langen, wuscheligen Bart, der zu seinem Markenzeichen wurde. Zusammen mit seinen Bandkollegen, dem Gitarristen Bill Gibbons und dem Schlagzeuger Frank Beard, schufen sie die Hits Legs und Gimme All Your Lovin‘.

In einem Posting auf Facebook erklärten Gibbons und Beard, Hill sei friedlich im Schlaf gestorben. Obwohl sie die Ursache seines Todes nicht verrieten, hieß es in einem Beitrag vom 21. Juli auf der Website der Band, Hill sei auf einem kurzen Abstecher zurück nach Texas, um ein Hüftproblem anzugehen.

Nach Angaben der New York Post litt Hill an mehreren gesundheitlichen Problemen. Es war jedoch nicht bekannt, ob diese in Zusammenhang mit seiner Krankheit standen.

Im Jahr 2000 wurde bei ihm Hepatitis C diagnostiziert, was zur Absage der Europatournee von ZZ Top führte.

Freunde und Fans gleichermaßen stürmten die sozialen Medien mit Tributen.

50 Jahre lang war Dusty Hill der Anker eines der größten Rock-Power-Trios, die es je gegeben hat. RIP Hombre, sagte der Musikjournalist Corbin Reiff.

Der Comedian Rob Delaney gestand seine Liebe zu Hill – er sagte, er liebe Hill für immer. Du warst die Hälfte der größten Rock’n’Roll-Rhythmusgruppe aller Zeiten und ein verdammt guter Songwriter, fügte er hinzu.

Die Band Primitive Man bezeichnete Hills Tod als tragisch – und beschrieb ihn als Rocker, einen echten Menschen und ein Lebenswerk.

Hill, Gibbons und Beard gründeten ZZ Top 1969 in Houston – ihren Namen erhielten sie von dem Bluessänger Z.Z. Hill, mit dem Einfluss des britischen Power-Trios Cream, so The Associated Press. Ihr Debütalbum, ZZ Top’s First Album, wurde 1970 veröffentlicht.

READ:  Brad Pitt neue Freundin: Angelina Jolies Ex-Mann hat angeblich eine Beziehung mit Nachbarin Lykke Li angebahnt

Nach drei Jahren hatten sie mit La Grange kommerziellen Erfolg. Von da an veröffentlichten sie einen Hit nach dem anderen – wie Tush, Sharp Dressed Man, Legs, Gimme All Your Lovin‘ und Sleeping Bag.

Ihre Worldwide Texas Tour von 1976 war eine der erfolgreichsten des Jahrzehnts, ihre Alben Eliminator, Afterburner und Antenna verkauften sich millionenfach.

ZZ Top wurde 2004 in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen. Auch Hill wurde im selben Jahr als Mitglied der Band aufgenommen.

Der Look von Hill, Gibbons und Beard – dunkle Sonnenbrillen und lange, struppige Bärte – wurde durch ihre MTV-Videos in den 1980er Jahren jedem bekannt. Es war auch das Thema eines New Yorker Cartoons und eines Witzes bei The Simpsons.