Metallic Rouge Episode 5 Rückblick: Der Karneval tanzt mit verlorenen Erinnerungen

Metallic Rouge Episode5 wurde am 7. Februar 2024 uraufgeführt. Rouge Redstar wird gezwungen, sich mit einer vergessenen Vergangenheit zu konfrontieren. Einige Vorfälle nehmen eine dramatische Wendung, die alle verwirrt und nach Antworten suchen lässt. Die Folge hatte eine Gesamtlaufzeit von ca. 22 Minuten.

Metallic Rouge, auch bekannt als Metarikku Rūju (メタリックルージュ) ist eine Anime-Serie, die eine Originalproduktion von Bones Studio ist, um ihr 25-jähriges Bestehen in der Branche zu feiern. Unter der Leitung des Regisseurs Motonobu Hori wird die Serie von Yutaka Izubuchi komponiert, der auch die Aufsicht führt. Toshizo Nemoto zeichnet für das Drehbuch verantwortlich, während die Charaktere durch die kreativen Designs von Toshihiro Kawamoto zum Leben erweckt werden. Die Filmmusik wurde von Taisei Iwasaki komponiert.

Yu-ka verzaubert die Zuschauer mit dem Eröffnungssong Rouge, und Dazbee bringt zum Abschluss ein Ständchen mit dem Schlussthema Scarlet. Die Serie hat sich die Lizenzierung durch Crunchyroll für Regionen außerhalb Asiens gesichert. In Südostasien hat Medialink die Lizenzrechte erworben und streamt die Serie auf dem YouTube-Kanal Ani-One Asia. Die Geschichte der Serie spielt in einem Reich, in dem Menschen und künstliche Wesen gemeinsam existieren. Die androide Protagonistin Rouge Redstar begibt sich zusammen mit ihrer Begleiterin Naomi Orthmann auf eine Mission zum Mars.

-Metallic Rouge Episode 5 Review Does Not Contain Spoilers-

Die neue Episode nimmt eine eher psychologische Wendung und Rouge wird ein Opfer davon. Unfähig, ihre Umgebung zu ergründen, gerät sie in eine Endlosschleife von Ereignissen, die sie mit vielen Fragen zurücklassen. Außerdem gibt sie einen Einblick in die mögliche Vergangenheit von Nean, die in der Geschichte noch nicht weiter erforscht wurde. Rouge wird dazu gebracht, in eine mögliche Vergangenheit zu blicken, die die Wahrheiten aufdecken könnte.

READ:  Han River Police Episoden 3 und 4 Review/Recap: Niedliche Beamte in angespannten Situationen

Doch obwohl sie von der ganzen Situation verblüfft war, fühlte sie sich bei bestimmten Aspekten der seltsamen Ereignisse auch ein wenig vertraut. Ihr Interesse wird geweckt und ihre Neugierde, mehr über sich selbst zu erfahren, wird stärker. Dieser Punkt kann für die Entwicklung ihres Charakters und die Entwicklung der Geschichte von entscheidender Bedeutung sein.

Standbild aus Metallic Rouge Episode 5

Ja, die Geschichte wird mit jeder Folge interessanter, aber es fehlt ihr an Originalität. Die Vorahnung einer geheimen Vergangenheit durch eine unheimliche Geschichte wurde schon mehrfach gemacht und macht die Handlung vorhersehbar. Außerdem fehlt es an einer gewissen Tiefe, die es dem Publikum nicht erlaubt, sich mit den Figuren zu identifizieren. Es wird zwar versucht, Rouge und Nicole sympathisch zu machen, aber irgendwie verfehlt das immer das Ziel. Ihrer Beziehung fehlt die Bindung, die nötig ist, damit die Fans sich voll und ganz auf die Handlung einlassen können.

Die neueste Episode hat die Messlatte für die Animationsqualität hoch gelegt und beeindruckt die Zuschauer mit ihrer sorgfältigen Kunstfertigkeit und lebendigen Optik. Das Studio Bones, das für sein Können im Bereich Animation bekannt ist, beweist einmal mehr, warum es in der Branche führend ist, indem es eine beeindruckende Show liefert. Jedes einzelne Bild spiegelt die Hingabe und das Talent des Studios wider: Die Figuren bewegen sich geschmeidig und die lebendigen Farben machen das Erlebnis visuell atemberaubend.

Standbild aus Metallic Rouge Episode 5

 

Metallic Rouge Episode 5 Rückblick: Abschließende Überlegungen

Mit verblüffenden Wendungen und spannenden Momenten fesselt die Handlung den Zuschauer kontinuierlich und lässt ihn mit jeder Entwicklung mitfiebern. Besonders beeindruckend sind die Kampfszenen, in denen sich Intensität und Finesse die Waage halten, um wirklich spektakuläre Momente zu schaffen. Die Serie setzt einen hohen Standard für visuelle Exzellenz und bietet den Zuschauern eine atemberaubende Extravaganz dynamischer Bilder, die sowohl atemberaubend als auch fesselnd sind. Allerdings gelingt es der Show nicht, eine fesselnde Handlung zu entwickeln, die das Publikum über einen längeren Zeitraum bei der Stange hält. Ja, Rouge rettet Nicole am Ende jeder Folge und umgekehrt, aber ihrer Beziehung fehlt es an einer echten Verbindung.

READ:  Dehati Ladke Review: Die gleiche alte College-Geschichte, die ernsthaft nicht überzeugen kann

Standbild aus Metallic Rouge Episode 5

Metallic Rouge wird jetzt auf Crunchyroll in ausgewählten Regionen gestreamt. Habt ihr die Episode schon gesehen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!