Modder zollt verstorbenem Mangaka via Asset-Swapping in ‚The Witcher 3‘ Tribut

The Witcher 3: Wild Hunt bekommt eine neue Mod, dank eines Fans, der nicht über das Ableben von Kentaro Miura hinwegkommen konnte.

Der plötzliche Tod des beliebten Mangaka hat die gesamte Manga-Gemeinschaft in Schockstarre versetzt. Miura galt als eine der einflussreichsten Figuren, die aus Japan kamen, und hatte eine große Anhängerschaft. Teilweise auch wegen seiner produktiven Karriere, die bis in die 1980er Jahre zurückreicht.

Miuras unerwartetes Ableben allein ist ein Grund für Herzschmerz. Aber mehr noch ist es der Gedanke, ein unvollendetes Erbe zu hinterlassen. Trotz jahrzehntelanger Arbeit bleibt das geistige Werk des Autors, Berserk, relativ unvollendet. Und das könnte für immer so bleiben, wenn man den Respekt bedenkt, den die Community dem ursprünglichen Autor entgegenbringt. Miura kann einfach nicht ersetzt werden, um das Vermächtnis, das er hinterlässt, zu vollenden.

Von einem Fan für die Fans

Zur Feier des Tages hat sich ein Modder namens hub997 die Mühe gemacht, den Hauptcharakter des beliebten Mangas in einem ebenso prominenten Spiel unterzubringen. Genauer gesagt, als Skin-Modifikation für CDPRs The Witcher 3-Hauptprotagonisten Geralt von Rivia. Was die Leute bekommen, ist ein komplettes Reskin des besagten Witcher, wenn bestimmte spezifische Ausrüstung getragen wird. Im Falle des Mods sind das eine Greifenhose und ein bestimmtes Schwert.

Es ist erwähnenswert, dass die Idee, Guts durch Geralt zu ersetzen, ein Konzept ist, das im Spiel nicht mehr frisch ist. Wie schon zuvor, hatte jemand anderes bereits einen Versuch dazu, der zu einer Zeit stattfand, als der Mangaka noch lebte. Der Mod ist nichts weiter als eine Hommage und dient wenig bis gar nicht der Ästhetik.

READ:  Charlie Puth bestätigt gemeinsamen Song mit BTS Jungkook; bittet Fans um Hilfe

Viele Mods, mögliche Änderungen

Das ist alles schön und gut. Aber während der jahrelangen Existenz von The Witcher 3 seit der Veröffentlichung hat das Spiel eine Überfülle an positiven Veränderungen erfahren. Eine der bemerkenswertesten davon ist eine visuelle Aufwertung des Spiels, die dem ohnehin schon gut detaillierten Spiel noch mehr Details hinzufügt. Eine andere ist ein Mod, der neue Waffen in das Spiel einführt, die einem bereits bekannten Titel eine einzigartige Wendung geben. Mit all diesen Anpassungen aus der Community im Hinterkopf, zeigt es nur die Unvollkommenheiten in The Witcher 3, trotz all seiner Großartigkeit.

Wer sich für ein maßgeschneidertes Erlebnis im Spiel interessiert, sollte sich auf Nexus Mods umsehen, wo die Arbeit des polnischen Modders gehostet wird.

Doch was halten Sie von dieser Mod? Lassen Sie es uns wissen, indem Sie unten einen Kommentar hinterlassen.

Bild verwendet mit freundlicher Genehmigung von Nexus Mods