7 Anime wie Free müssen Sie sehen

7 Anime wie Free mussen Sie sehen CNY4Nwr 1 1

Free! ist etwas für Sportbegeisterte, denn der Film folgt akribisch einer Gruppe übermütiger junger Männer, die sich zu einem Schwimmverein zusammenschließen. Die Möchtegern-Schwimmer versuchen, ihre Schwimmfähigkeiten zu verbessern, bevor sie zu verschiedenen Wettkämpfen antreten. Die Kunst und die Animation der Serie sind großartig und Free! ist eine wahre Freude zu sehen. Hier ist die Liste der besten Anime, die ‚Free‘ ähneln und die wir empfehlen. Du kannst einige dieser Anime wie ‚Free!‘ auf Netflix, Crunchyroll oder Hulu sehen.

7. Haikyuu!! (2014)

3XKRE0Nu4ANl2dJf0N63n veRhRv33o 2 4

‚Haikyuu!!‘ ist einer der beliebtesten Sport-Anime der letzten Jahre. Es ist ein Shounen-Sportdrama, gespickt mit Humor und Spaß. Die Serie ist wirklich unterhaltsam und selbst wenn man mit Sport nichts am Hut hat, ist ‚Haikyuu!!‘ ein guter Anime, den man sich ansehen kann. Der Anime bekommt einen Platz auf dieser Liste, weil er ähnlich ist wie Free! In beiden Serien geht es um Sport und die Charaktere sind Highschool-Schüler. Es gibt viele Rivalitäten und Wettkämpfe, in deren Rahmen wir die Werte von Teamgeist und Freundschaft verstehen. Shouyou Hinata, der Protagonist des Anime, wird von einem Volleyballprofi inspiriert und beschließt, den Schulvolleyballclub wiederzubeleben. Er beginnt mit seinen Freunden zu trainieren und gemeinsam schaffen sie es bis zu einem Turnier.

Doch die Dinge nehmen eine Wendung, als sie gleich beim ersten Spiel von Tobio Kageyama von einem gegnerischen Team besiegt werden. Der verletzte Shouyou beschließt, auf dem Platz hart zu arbeiten und besser als Kageyama zu werden. Nach Abschluss der Mittelschule beschließt er, sich an der Karasuno High School einzuschreiben und dem dortigen Volleyballteam beizutreten. Aber es stellt sich heraus, dass Kageyama sich ebenfalls für dasselbe Team bewirbt und sie Teamkollegen werden. Shouyou hat es aufgrund seiner kleinen Statur schwer, sich einzuleben. Während er mit seiner eigenen Größe kämpft, erfährt Shouyou, dass Kageyama mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hat. Die jungen Männer haben zwei Möglichkeiten: Sie können ihre Rivalität beiseite legen und zusammenarbeiten oder sich auf dem Platz prügeln.

6. Tsurune: Kazemai Koukou Kyuudoubu (2018)

WmQK7IjBXED WLk0v2 3 5

‚Tsurune: Kazemai Koukou Kyuudoubu‘ ist ein Sport-Anime mit tollen Animationen und einer fesselnden Handlung. Diese Serie ist eine gute Wahl für Leute, die Sportdramen mögen. Die Serie ist in einigen Punkten ähnlich wie ‚Free!‘. Eine der ersten Gemeinsamkeiten ist natürlich, dass sie uns beide in die übermütigen, schweißtreibenden und kraftstrotzenden Sportplätze und -plätze entführen. Darüber hinaus gibt es noch ein paar andere Dinge, in denen sie sich einig sind. Beide legen großen Wert auf Freundschaften und den Umgang mit anderen. Beharrlichkeit und harte Arbeit sind zwei weitere wichtige Eigenschaften, die sie hervorheben.

‚Tsurune: Kazemai Koukou Kyuudoubu befasst sich mit der Sportart Kyudo, die in Japan eine beliebte Unterhaltung ist. Kyudo ist ein Sport, bei dem Pfeil und Bogen zum Einsatz kommen. Es handelt sich um eine junge Kampfsportart, und jedes Jahr werden verschiedene Turniere veranstaltet. Tsurune bezieht sich auf das Geräusch, das man hört, wenn der Pfeil den Bogen verlässt. Unser Protagonist, Minato Narumiya, ist davon fasziniert und beschließt, Kyudo zu üben. Aber als er in der Mittelschule war, passierte etwas und er ließ den Sport hinter sich. Aber jetzt ist er zurück und tritt dem neuen Kyudo-Club bei. Die Geschichte handelt von fünf Freunden, die diesen Sport mehr als alles andere lieben. Sie zeigt, wie Menschen über einen Sport zusammenhalten und wie wichtig Freundschaft ist.

READ:  Wo ist Amós Rodriguez von Alone Staffel 7 jetzt?

5. Prince of Stride: Alternative (2016)

SyAg617YuKgbNr4Evp8OWToB3rZID 3SdZaQ 4 6

Als Sport-Anime über freies Laufen und Parkour angekündigt, klingt ‚Prince of Stride: Alternative klingt auf dem Papier großartig. Wo soll ich unterschreiben, oder? Ich meine, es wird spannend sein, tolle Animationen mit Parkour zu sehen. Aber die Realität sieht ein bisschen anders aus. Versteht mich nicht falsch, denn die Serie ist ziemlich unterhaltsam, und wenn ihr Sport-Anime mögt, dann werdet ihr sie mögen. Ich hatte das Gefühl, dass die Umsetzung der Idee ein wenig wackelig war. Wie ‚Free‘ konzentriert sich auch ‚Prince of Stride: Alternative ebenfalls auf die Bedeutung von harter Arbeit, Teamgeist und einer Gruppe von Freunden, die sich über den Sport zusammenschließen.

Der Anime dreht sich um Stride, eine Extremsportart mit freiem Laufen, Parkour usw. Nana Sakurai liebt diesen Sport und ist fasziniert von den Leistungen und dem Ruhm des Stride-Teams der Honan Academy. Deshalb schreibt er sich an der Akademie ein, wo er sich mit einem anderen Bewunderer des Sports anfreundet. Doch nachdem sie dem Team beigetreten sind, erfahren sie, dass der Club aufgrund eines starken Mitgliederrückgangs nicht mehr eigenständig ist und unter dem Shogi-Club arbeitet. Also beschließen Nana und sein Freund Takeru, ihr Bestes zu tun, um den Verein wiederzubeleben und das Team wieder zu altem Ruhm zu führen.

4. Tsuritama (2012)

bOZtNrd0Hw9C8kM6iKTKuVDA 27JLRuw4 5 7

Tsuritama ist ein netter kleiner Slice-of-Life-Anime mit einer Prise Humor. Die Serie erforscht eine Reihe von Aktivitäten, die mit Wasser zu tun haben, und das bringt der Serie einen Platz auf dieser Liste ein. Aber die Ähnlichkeit zwischen Tsuritama und Free! geht darüber hinaus. Wenn man sich einen der beiden Anime ansieht, bekommt man im Grunde genommen ein Gefühl für den anderen. Die Animation und der Kunststil in beiden Animes sind ziemlich farbenfroh und lassen die männlichen Charaktere ziemlich sexy aussehen. Außerdem scheint es so, als würden sie versuchen, gleichgeschlechtliche Anziehungskraft im Anime anzudeuten.

Der Protagonist des Anime ist Yuki Sanada. Er muss mit seiner Großmutter wegen ihres Jobs viel herumziehen. Dieser unsichere Lebensstil macht ihn zu einem wurzellosen Menschen, der keine Bindung zu anderen Menschen aufbauen kann. Außerdem entwickelt er eine unerklärliche Angst vor dem Umgang mit Menschen. Ihm fehlen immer die Worte, wenn er in der Öffentlichkeit sprechen soll. Als Yuki nach Enoshima zieht, lernt er einen Jungen namens Haru kennen. Der neue Freund behauptet, dass er ein Außerirdischer sei. Er versucht auch, Yuki seine Freundschaft aufzudrängen, der das Angebot jedoch völlig ablehnt. Als sie auch noch einen Klassenkameraden und Fischer, Natsuki, anheuern, stehen dem Trio wilde Abenteuer und jede Menge Spaß bevor.

3. K-On! (2009)

G2iZ2tQYmgzCZocmFBRxhz40Vo E0fzF 6 8

‚K-On!‘ ist ein beliebter Anime und ihr fragt euch vielleicht, was ein Anime aus dem Musikgenre mit einer Liste zu tun hat, die hauptsächlich aus Sportanime bestehen sollte (Okay! Das war ein Zungenbrecher!). Aber lasst mich ausreden. Beide Anime sind sich sehr ähnlich, wenn man sich die Voraussetzungen ansieht. Ein Haufen von Charakteren, die sich zu einer Gruppe zusammenschließen, um gegeneinander anzutreten und etwas Besonderes oder eine gemeinsame Sache zu erreichen. In K-On! ist es eine Band, in Free! ist es der Schwimmverein. Beide Anime sind witzig und nehmen sich selbst nicht allzu ernst, weshalb man am Ende ein paar Tropen finden wird.

READ:  To Your Eternity Episode 16: Was ist zu erwarten?

Hirasawa Yui, eine der Hauptfiguren des Anime, beschließt, dem Light Music Club an ihrer Schule beizutreten. Aber sie ist keine Musikerin oder so. Sie ist aufgeregt, und bei ihrer unbekümmerten Art ist es kein Wunder, dass sie sich beworben hat. Nachdem sie die Wahrheit herausgefunden haben, fühlen sich die Bandmitglieder schlecht, aber sie können sie nicht gehen lassen, ohne aufgelöst zu werden. Also beschließen sie, ihr das Gitarrespielen beizubringen. Aber ob Yiu rechtzeitig zum Schulfest fertig wird, wenn sie hart arbeitet?

2. Yuri!!! on Ice (2016)

OMyiyayrrkM1LRKKxd0tY3Ig4NUBz2a 1y0QCGq 7 9

‚Yuri!!! on Ice‘ ist einer der schönsten Sport-Anime, die es gibt. Die eigentlichen Darbietungen sind so gut animiert und der Kunststil ist einfach so ansprechend. Außerdem hat dieser Anime eine tolle Musik. Wenn du also ein Fan davon bist, solltest du dir diesen Anime unbedingt ansehen. Dieser Anime ist auch etwas für Leute, die ein schönes Yaoi-Kunstwerk sehen wollen. Die Serie ähnelt ‚Free!‘ in verschiedenen Aspekten. Wir können in beiden die Rivalität, die Freundschaft und dann die finalen Auftritte sehen. Auch dies ist ein Anime, den man sich ansehen kann, auch wenn man keine Sportanime mag.

Der Anime dreht sich um den Eiskunstlauf. Yuuri Katsuki war früher einer der besten Eiskunstläufer Japans, bevor er in den letzten Jahren langsamer geworden ist. Er ist 23 und muss wieder ins Spiel kommen, denn die Zeit läuft gegen ihn. Dann wird ein Video von ihm, in dem er eine Kür des fünffachen Weltmeisters Victor vorführt, so bekannt, dass Victor selbst vorbeikommt und ihn bittet, ihn zu betreuen. Yuuri willigt ein, und seine Karriere erreicht neue Dimensionen. Aber die Welt des Eiskunstlaufs ist bekannt für ihre halsabschneiderische Art des Wettbewerbs, und er muss sich mit vielen Herausforderungen und Rivalen auseinandersetzen, vor allem mit Yuri aus Russland.

1. Kuroko no Basket (2012)

hgOZ9rhKWFtkkfDhihlJEi4iAWu7c 2eCezB 8 10

‚Kuroko no Basket‘ ist ein Sport-Anime, in dem sich alles um Basketball dreht. Die Serie ist ‚Free!‘ ziemlich ähnlich, wenn man sie auf einfachere Begriffe herunterbricht. In beiden Serien geht es um sexy männliche Figuren, die sich bemühen, in einer Sportart besser zu werden. Bei ‚Free!‘ ist der Sport Schwimmen, während es in ‚Kuroko no Basket‘ Basketball ist. Es ist eine unterhaltsame Serie, die sich hauptsächlich mit dem Sport und den damit verbundenen Dingen beschäftigt und sich nicht in Richtung Fanservice wagt, während Free! sich in diesem Bereich tummelt. Beide Sendungen sind lustig und unterhaltsam. Wenn dir also ‚Free!‘ gefallen hat, solltest du dir ‚Kuroko no Basket‘ ansehen.

Der Anime folgt dem Basketballteam der Teikou Junior High School, das für seine fünf Spieler bekannt ist. Die hochqualifizierten Teammitglieder sind wahre Killer, wenn es darum geht, die Gegner zu dezimieren. Doch nach ihrem Abschluss geht jeder seinen eigenen Weg. Die Geschichte dreht sich hauptsächlich um das Basketballteam der Seirin High School und um die harte Arbeit und den Kampf, den das Team führt, um die Besten zu sein. Aber es gibt viele Hindernisse und vielleicht sogar die 5 besten Spieler der Teikou Junior High School.