Basiert Queens auf einer wahren Geschichte?

Basiert Queens auf einer wahren Geschichte HQ2t2n 1 scaled 1

Das von Zahir McGhee geschaffene ABC-Musikdrama Queens folgt dem Leben der Hip-Hop-Künstlerinnen Brianna, Jill, Valeria und Naomi, die gemeinsam als Nasty Bitches bekannt sind. Die vier Frauen, die vor zwanzig Jahren die Charts angeführt haben, leben in Entfremdung und weit entfernt von ihrem früheren Ruhm. Ohne Scheinwerferlicht und Ruhm über ihrem Namen haben sich die Frauen von der glamourösen Hip-Hop-Welt abgekoppelt und sich auf ihre Karrieren oder Familien konzentriert. Als der Glanz der Nasty Bitches allmählich verblasst, bekommt die Gruppe die Chance zu einer Wiedervereinigung, die von Lil Muffin, einem schneidigen Emcee der neuen Hip-Hop-Ära, angefacht wird.

Mit den berühmten Sängerinnen Brandy, Naturi Naughton und Eve in den Hauptrollen ist Queens eine außergewöhnliche Darstellung der Hip-Hop-Szene der 90er Jahre, des Glamours und der Ausfälle, die die Popkultur dieser Zeit prägten. Queens ist ein ermutigendes Drama über Erfolge und Debakel, das die Entschlossenheit der Protagonistinnen zeigt, trotz aller Hürden nicht aufzugeben. Das ernsthafte Drama der Serie macht die Zuschauer neugierig auf die Herkunft der Nasty Bitches und wir fragen uns, ob die vier Künstlerinnen wirklich existieren und sich an ihre glorreichen Zeiten erinnern. Nun, wir haben das für euch herausgefunden!

Basiert Queens auf einer wahren Geschichte?

Nein, Queens basiert nicht auf einer wahren Geschichte. Die Besetzung mit namhaften Künstlern und die Ehrlichkeit, die das Drama ausstrahlt, können auf die Realität hindeuten, aber die Geschichte der Nasty Bitches ist frei erfunden. Queens ist als Show konzipiert, die die Entwicklung des Hip-Hop als einen unglaublichen Zweig der populären Musik aus der Sicht von Künstlerinnen und den Kämpfen, die sie führen mussten, um sich einen eigenen Namen zu machen und zu erhalten, illustriert.

READ:  The Last Bus Staffel 2: Erneuert oder abgesagt?

CwWAVklpdKtBZx1Ua rOYM1M 2 scaled 4

In einem Interview mit Entertainment Tonight erklärte die gefeierte Rapperin Eve, die Brianna verkörpert, wie sich ‚Queens‘ durch seine Intentionen abhebt. Hip-Hop ist so riesig und ist größer geworden, als irgendjemand jemals gedacht hätte, aber so wichtig das auch ist, es ist wichtig, es aus der Sicht von Frauen zu sehen. Das war eine weitere Sache, die ich so unglaublich fand, denn oft, wenn wir Hip-Hop-Geschichten sehen, sind es Männer, und diese Frauen in Battles gegeneinander antreten zu lassen – wir schreiben wirklich erstaunliche Texte, wir sind die Texterinnen in der Show – es ist so etwas Besonderes, diese weibliche Sichtweise zu haben. Es ist wirklich erstaunlich, sagte sie.

Selbst als fiktiver Bericht ist ‚Queens‘ außerordentlich realistisch in seinen Charakterisierungen. In demselben Interview sprach die Sängerin und Songwriterin Brandy, die Naomi darstellt, über die Authentizität der Figur. Ich hatte das Gefühl, dass ich mich mit meiner Figur Naomi identifizieren konnte, weil sie eine alleinerziehende Mutter ist und versucht, alles unter einen Hut zu bringen, auch wenn ihr das nicht gut gelingt. Ich habe das viel besser hinbekommen, aber der Spagat zwischen ihren Träumen und der Aufgabe, eine kleine Tochter großzuziehen, ist etwas, mit dem ich mich identifizieren kann, und ich habe es einfach geliebt, sagte sie.

Als Tribut produzierte ABC auch das Special The Real Queens of Hip-Hop: The Women Who Changed the Game, um den Künstlerinnen der 70er bis 00er Jahre zu gedenken, die wesentlich dazu beigetragen haben, das Genre zu einem kulturellen Phänomen zu machen, das auf der ganzen Welt Anklang findet. Als Begleitprogramm zu Queens zeichnet das Special die Geschichte des Genres im Hinblick auf die Künstlerinnen nach, die die Charakterisierung der Protagonistinnen der Show beeinflusst haben.

READ:  7 Shows wie Night Sky, die Sie sehen müssen

Um es noch einmal zu sagen: Obwohl Queens von einer eigenständigen, fiktiven Geschichte angetrieben wird, ist sie stark vom Leben und der Karriere von weiblichen Rapperinnen beeinflusst, die für die Entwicklung des Hip-Hop zu einem der bekanntesten Musikgenres von grundlegender Bedeutung waren. Sie spiegelt Authentizität wider, indem sie die Herausforderungen, denen sich die vier Künstlerinnen stellen müssen, wenn sich für sie ein Weg in die Vergangenheit und zur Schwesternschaft öffnet, nachvollziehbar macht.