‚Dying Light: Platinum Edition‘ Xbox-Launch im Microsoft Store verfrüht enthüllt

Dying Light Platinum Edition XboxLaunch im Microsoft Store uYfxxv 1 1

Im Microsoft Store sickerte versehentlich die überraschende Ankunft von Dying Light: Platinum Edition für Xbox.

Die Aufmerksamkeit für Dying Light: Platinum Edition steigt nach dem Vorfall im Microsoft Store weiter an. Es scheint sich um einen vermeintlichen Überraschungs-Release für Xbox-Nutzer zu handeln. Doch nach dem versehentlichen Leak Anfang der Woche haben Fans nun einen ersten Blick auf das neue Spiel geworfen, wenn es erscheint.

Wie Comic Book berichtet, kommt die verfrühte Veröffentlichung inmitten des Auftauchens mehrerer Teaser für Dying Light 2. Obwohl der Leak den Spielern angeblich nicht schadet, wird der vermeintliche Überraschungs-Release nicht mehr funktionieren.

Der versehentliche Leak im Microsoft Store

Am Montag wurde im Microsoft Store eine neue Auflistung veröffentlicht, die auf den Start von Dying Light hinweist: Platinum Edition. Die Seite enthielt keine Informationen über den Preis, verriet aber den Lieferumfang des Spiels.

Wie die Publikation berichtet, hat der Store die Seite inzwischen wieder entfernt. Trotzdem haben viele bereits Quittungen erhalten.

Wie aus dem inzwischen entfernten Listing hervorgeht, enthält das Paket die Erweiterungen Dying Light: The Following, Dying Light: Bozak Horde, Cuisine & Cargo und Hellraid. Außerdem enthält es das Ultimate Survivor Bundle, das Crash Test Skin Pack sowie eine riesige Sammlung von Skins und Waffen. Berichten zufolge befinden sich insgesamt 15 Bundles in dieser Zusammenstellung.

Über Dying Light: Platinum Edition

Der Veröffentlichung zufolge ist Dying Light: Platinum Edition ist die ultimative Ausgabe des Originalspiels Dying Light. Das erste Spiel, das die gesamte Franchise aufbaute, debütierte im Januar 2015 und wurde ein massiver Erfolg.

READ:  Girls' Generation Wiedervereinigung: SM Entertainment bestätigt endlich die Rückkehr der Gruppe mit neuem Album

Bei seiner Veröffentlichung erschien der Titel für Microsoft Windows, PlayStation 4, Xbox One und Linux. Es gab Pläne für eine PS3- und Xbox-360-Veröffentlichung, die jedoch aufgrund von Hardware-Einschränkungen abgesagt wurden.

Laut Screen Rant macht ein Bundle, das die Veröffentlichungen des Franchises aus dem Jahr 2015 enthält, aufgrund des Erscheinens des Sequels offenbar Sinn. Zufälligerweise ist Teil 2 des Originalspiels weiterhin für eine Veröffentlichung im Jahr 2022 geplant.

Der aktuelle Release für Xbox und andere Konsolen

Nach all den Berichten hat sich Publisher Techland noch nicht offiziell zu dem Vorfall geäußert. Dennoch wird es bald mehr Informationen geben, da das Spiel noch in dieser Woche im Microsoft Store erscheinen wird.

Wie bereits erwähnt, wird Dying Light: Platinum Edition angeblich am 27. Mai erscheinen. Obwohl der Leak nur Xbox-Nutzer betrifft, kann man angeblich davon ausgehen, dass der Titel auch auf anderen Plattformen, wie der PlayStation, erscheinen wird.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von GameSpot/YouTube