Nvidia erhält ein rotes Signal von der britischen Regulierungsbehörde

Nvidia erhalt ein rotes Signal von der britischen Regulierungsbehorde mHuUvd 1 1

Gestern warnte der CEO von Nvidia, dass der Kauf von Arm länger dauern könnte als ursprünglich angenommen, da die britische Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde (CMA) gestern eine Phase-2-Untersuchung empfohlen hat. Die CMA scheint besorgt zu sein, dass Nvidia einen Anreiz hat, Innovationen zu unterdrücken.

CMA-Chef Andrea Coscelli sagte in einer Pressemitteilung: Wir sind besorgt, dass die Kontrolle von Arm durch NVIDIA den Konkurrenten von NVIDIA echte Probleme bereiten könnte, indem sie deren Zugang zu Schlüsseltechnologien einschränkt und letztlich die Innovation in einer Reihe von wichtigen und wachsenden Märkten erstickt. Dies könnte dazu führen, dass die Verbraucher neue Produkte verpassen oder dass die Preise steigen.

Der vollständige Bericht der CMA ist noch nicht verfügbar, aber es gibt eine Zusammenfassung, die einige der Gründe für die Besorgnis erläutert. Insbesondere stellte die CMA erhebliche Wettbewerbsbedenken aufgrund der Abschottung bei der Lieferung von CPUs, Verbindungsprodukten, GPUs und SoCs auf mehreren globalen Märkten fest, die sich auf die Bereiche Rechenzentren, Internet der Dinge, Automobil und Spielkonsolen beziehen.

Nach Ansicht der CMA würden sich die identifizierten Abschottungsstrategien gegenseitig verstärken und zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Wettbewerbs führen. Eine Passage der Zusammenfassung lautet: Die CMA ist der Ansicht, dass der Zusammenschluss Anreize schaffen kann, das Geschäftsmodell von Arm zugunsten von NVIDIA zu verändern.

Die CMA stellte fest, dass Nvidia angeboten hat, ein offenes Lizenzsystem zu gewährleisten, das auf gleichberechtigtem Zugang und Interoperabilität basiert, aber die Regulierungsbehörde ist der Meinung, dass dies nicht ausreicht. Im April gab die britische Regierung bekannt, dass sie sich über die Auswirkungen auf die nationale Sicherheit Sorgen macht und die CMA mit einer Untersuchung beauftragt hat. Die Untersuchung wurde nun an das britische Außenministerium zurückverwiesen, um zu entscheiden, ob der Zusammenschluss für eine eingehende Phase-2-Untersuchung sowohl aus wettbewerbsrechtlichen als auch aus Gründen der nationalen Sicherheit verwiesen werden sollte oder ob er an die CMA zurückverwiesen werden sollte, um nur aus wettbewerbsrechtlichen Gründen zu untersuchen.

READ:  Microsoft ändert mit Windows 11 die Farbe des Todesbildschirms in Schwarz